Bei überraschend schönem Wetter konnten wir den Blick vom Gebhardsberg über den See geniessen. Vorher führte uns der "Schutzpatron" dieser Ausfahrt, unser Gebhard, über das schöne Hinterland, über Laimnau, Tannau, Heimenkirch, Weiler und Fluh zum Gebhardsberg. Auf der dortigen Terrasse gabs dann eine Stärkung. Über Bregenz führte uns die Fahrt dann am See entlang nach Kressbronn, wo wir im "Max und Moritz" das Abendessen einnahmen. Lustig war's, besonders eine Dame des Service, sprachlich aus dem tiefsten Allgäu, die uns, nachdem sie festgestellt hatte, mit welchen Autos wir vor Ort waren, mit Hilfe eines Prospektes, eine besonders günstige "Spar-Karte" anbieten wollte. Die Strafe folgte dann auf dem Fuss. Als sie eine riesige Salatplatte an einen Nebentisch bringen wollte, stürzte sich ein Spatz auf diesen Teller, das Ergebnis war eine total aufgelöste Servicedame und der Boden voller Salat. Fazit: Der Tag war schön und lustig.